Fragen & Antworten

Wird mein Kind durch Kampfkunst gewalttätig?

Das Gegenteil ist der Fall. Wir lehren keine Kampftechniken, damit Kinder durch die Straßen ziehen und Schwächere verprügeln. Stattdessen unterrichten wir Selbstverteidigung als Werkzeug zum persönlichen Wachstums- und Reifungsprozess. Unser Ziel ist es, deinem Kind beizubringen, andere Menschen so zu behandeln, wie es selbst behandelt werden möchte. Es lernt, andere Lebewesen zu respektieren – Mensch und Tier. Die Erfahrung hat uns gezeigt, dass ehemals gewalttätige Kinder sich verändern und zu liebevollen und wertvollen Mitgliedern der Gesellschaft werden.

Um es kurz zu machen: NEIN, Kampfkunst macht Kinder nicht gewalttätig!

Wie sieht es mit der Verletzungsgefahr aus?

Die Mehrzahl der Kinder in meinem Unterricht hat seit Jahren nicht einen Kratzer abbekommen. Einige wenige haben sich schon verletzt, jedoch nicht ernsthaft. Blessuren gehören im Leben dazu, sie können deinem Kind auch auf dem Spielplatz zustoßen.

Wir nehmen das Thema Sicherheit der Kinder sehr ernst. Das können alle Eltern, die bei uns ihren Nachwuchs bereits angemeldet haben, nur bestätigen. Wie wir diese Sicherheit gewährleisten?

 

  1. Gepolsterter Boden
  2. Sichere und angepasste Kleidung
  3. Vorausschauender Schritt-für-Schritt-Unterricht
  4. Erhöhte Aufmerksamkeit und Wachsamkeit
Wird mein Kind Spaß am Unterricht haben?

Hast du schon die Erfahrung gemacht, dass dein Kind immer trödelt, wenn du es irgendwo hinbringen musst? Ständig ermahnst du es: „Beeile dich, sonst kommen wir zu spät.“ Wie oft sagen Eltern diesen Satz im Verlauf der Kindererziehung?

Durch den Kampfkunstunterricht geschieht etwas Faszinierendes. Nun rufen die Kinder ihren Eltern zu: „Beeile dich, sonst kommen wir zu spät.“ Dein Kind wird auf keinen Fall zu spät zum Unterricht erscheinen und eine Klasse versäumen wollen.

Einige Eltern nutzen diesen Umstand für sich. Für die rechtzeitige und gründliche Erledigung ihrer Hausarbeiten und Hausaufgaben winkt der Kampfkunstunterricht zur Belohnung.

Der Grund: Bei uns haben Kinder Spaß. Im Unterricht wird viel gelächelt und laut gelacht. Ständig gibt es neue Ziele zu erreichen. Daher wird dein Nachwuchs das Programm lieben. Der Kampfkunstunterricht wird ein wichtiger und bald selbstverständlicher Teil seines Lebens werden.

Mein Kind ist vielleicht unsportlich, bekommt es da nicht Probleme im Kampfkunstunterrich?

Es wiederholt sich regelmäßig: Unsportliche Kinder gehen frustriert aus Teamsportarten wie Fußball und dergleichen hervor. Sie kommen zum Kampfkunstunterricht – und lieben ihn! Der Grund: Jedes Kind schlägt beim Kampfkunstunterricht sein ganz eigenes Tempo ein.

Oft werden Kinder dazu angetrieben, ihre Fitness mittels Fußball, Basketball und dergleichen zu verbessern. Eltern haben mit diesem Plan sicher Gutes im Sinn. Doch bewirken diese Teamsportarten eher das Gegenteil und schädigen das Selbstwertgefühl des Nachwuchses, der so gar nicht sportlich ist.

Bei uns hat jeder sein eigenes Lerntempo. Angetrieben wird niemand, aber ermutigt. Nur allzu schnell geben enttäuschte und frustrierte Kinder auf. Hier setzen wir an und sorgen für ein ganz neues Lebensgefühl bei deinem Kind. Bei uns ist niemand auf dem letzten Platz. Manche kleinen Kampfkünstler lernen schneller, als andere. Doch das macht sie nicht wertvoller als jene, die es gern etwas langsamer angehen lassen.

Ab welchem Alter sollte mein Kind denn mit der Kampfkunst beginnen?

Unser Programm ist für Kinder ab 4 Jahren ausgelegt und reicht hinein bis ins Teenager-Alter. Wir denken: Jedes Alter ist das richtige Alter, daher bieten wir auch Programme für Erwachsene an. Niemand ist zu jung oder zu alt. Auch dein Kind passt zu uns.

Ist die Kampfkunst nur etwas für Jungen oder können auch Mädchen sie erlernen?

Kinder sind Kinder, oder etwa nicht? Ob Junge oder Mädchen – das spielt bei uns keine Rolle. Bei uns gibt es keine Unterschiede. Wir unterrichten bei uns genauso viele Mädchen wie Jungen. Sie alle lieben die Kampfkunst gleichermaßen! Manche Mädchen sind sogar zäher, als ihre männlichen Weggefährten. Mach‘ dir also keine Sorgen um dein kleines Mädchen. Bei uns wird es mit den Jungs zu jederzeit mithalten können. Oft sind es sogar eher die Jungen, die verängstigt sind.

Adresse und Kontakt


 

Dieselstrasse 3 / seitlicher Eingang
47608 Geldern
Deutschland

Telefon: 02831-9169314
Email: kontakt@sao-dojo.de

Call-Back-Service