Diese erstaunliche Kinder-Kampfkunst-Klasse

macht  Ihr Kind nicht nur sicherer, stärker, fitter …

Sie werden auch fokussierter und selbstbewusster,
weil wir in unseren Klassen nicht nur die reinen Selbstverteidigungstechniken üben … 

Liebe Eltern,

Mein Name ist Andre Otte und ich bin der Schulleiter und Inhaber unserer Kampfkunstschule.

Seit mehr als 13 Jahren unterrichten wir Kinder.

Warum wir Kinder unterrichten und nicht trainieren?
Weil Sie schnell feststellen werden…

das Kampfkunst mehr als „schlagen und Treten“ ist.

Es geht darum, ihnen zu helfen, sich von
„Innen“ her zu verbessern.

Jede Unterrichtsklasse ist vollgepackt mit Lektionen der Charakterbildung.

Kinder lernen,

…sich besser zu konzentrieren

… wie sie besser zuhören

… wie sie bereits beim ersten mal hören

… wie sie durch Disziplin und Arbeit Erfolge feiern

Und noch vieles mehr.

Je mehr Kinder erreichen, desto mehr glauben sie an sich selbst …
Und ihr Vertrauen steigt.

Das ist es, worum es wirklich geht.

Aber hören Sie nicht einfach nur auf mein Wort. Sehen Sie, was Eltern aus Geldern sagen …

Schauen Sie sich ihre Geschichten unten an.

Ich hoffe Sie schon bald persönlich begrüßen zu dürfen!

Andre Otte

Das sagen unsere Eltern:

„Mein Kind nimmt am Kampfkunstunterricht
im SAO-Dojo teil weil, ….

…mein Kind Selbstvertrauen, Fitness, Respekt und Teamwork lernt und dies sehr hilfreich für seinen weiteren Lebensweg ist.“

- Andrea S. (Mutter von Tilo)

… mein Kind bei Euch lernt, selbständig zu handeln und fürs Team da zu sein.“

- Veronika S. (Mutter von Dennis)

… mein Kind Selbstvertrauen erhält und motorisch, geistig und körperlich große Fortschritte dadurch entwickelt.“

- Steffi B. (Mutter von Paul)

Kinder erlangen diese Fortschritte in jeder Unterrichtsklasse.

Actiongeladene Fitness

Aktiongeladene Spiele, Aktivitäten
und Übungen geben Kindern
ein perfektes Workout von
Kopf bis Fuß.

Sie werden stärker,gesünder und fitter!

Und das bereits nach wenigen Wochen.
Diese Übungen helfen, Übergewicht

zu vermeiden!

Das beste daran?
Die Anstrengungen werden als Spaß empfunden!
Ihr Kind wird nur den Spaß wahrnehmen. Aber Sie und ich wissen, dass sie die körperliche Betätigung erhalten die sie so dringend brauchen.

Selbstverteidigung gegen Fremde, Mobber und Angreifer

Machen Sie keinen Fehler: Nur weil unsere Unterrichtsklassen soviel Spaß machen, heißt das nicht, dass der Unterricht nicht für den Ernstfall vorbereitet.

Wir lehren Kinder den Umgang mit Fremden…Mobbern…und anderen zwielichtigen Gestalten.

Wir lehren die hohe Kunst der Diplomatie. Wir vermitteln ihrem Kind die nötigen Werkzeuge, um einen Konflikt verbal zu lösen.
Die körperliche SELBSTVERTEIDIGUNG ist das letze Mittel, um einen Konflikt zu lösen.

Leistungsstarke Charakterentwicklung, Disziplin, Fokus und Respekt.

Seit tausenden von Jahren, ist Kampfkunst das bestgehütete Geheimnis um Kindern das Rüstzeug für Erfolg zu vermitteln.

Durch inspirierende Geschichten, Gespräche und den Prozess des Lernens erreichen Kinder mehr:

Respekt, Disziplin, Fokus und Zielstrebigkeit.

Ich hoffe Ihr Kind wird die erlernten Selbvstverteidigungs-Techniken niemals einsetzen müssen. Aber ich garantiere das sie die anderen Fähigkeiten täglich in die Tat umsetzen werden, für den Rest ihres Lebens.

FUN, FUN, FUN!!!

Nicht nur das die Kinder während des Unterrichtes schwitzen…

… Sie lächeln und lachen auch viel!

Das sind die Kinder, mit denen wir uns hier liebend gerne beschäftigen! Unsere Klassen sind ein großartiger Ort für Kinder sich zu sozialisieren, neue Freunde zu finden, Unterstützung zu bekommen und einen Sprung in ihrer Entwicklung zu belommen.

Und Nicht Vergessen…

Ein sauberer und sicherer Ort

Wir geben alles, um ihnen und ihrem Kind eine Ort des Vertrauens und der Freundlichkeit zu bieten. Deshalb stehen Sauberkeit und Sicherheit in unserer Schule an oberster Stelle.

Arrangierte Lehrer

Unsere Lehrer kümmern sich um ihre Schüler und deren Erfolge. Kampfkunst ist nicht unser „Hobby“ – es ist unser Leben

Gemeinschaft

Freundschaften werden jeden Tag in unseren Kinderkampfkunst-Klassen geboren. Kinder wachsen und reifen zusammen – und helfen sich gegenseitig auf ihrem Weg.

Fragen & Antworten

„Wird mein Kind durch Kampfkunst gewalttätig?“

Absolut nicht! Wir unterrichten Kindern keine Techniken um durch die Straßen zu ziehen und Nachbarskinder zu verprügeln. Stattdessen unterrichten wir Selbstverteidigung als Werkzeug zum persönlichen Wachstum und Entwicklung

Kindern lernen andere Menschen so zu behandeln, wie sie selber behandelt werden wollen. Sie lernen andere Lebewesen zu respektieren – von ihren Eltern bis zum Haustier. Ehemals gewalttätige Kinder verändern sich zu wertvollen und liebevollen Mitgliedern innerhalb unserer Gesellschaft.

Also NEIN, Kampfkunst macht ihr Kind nicht gewalttätig!

„Wird mein Kind Spaß am Unterricht haben?“

Wenn Eltern ihre Kinder zu einem festen Termin bringen müssen, wird es meistens etwas schwierig pünktlich zu sein.

„Beeile dich“ rufen sie, „Wir kommen sonst zu spät!“ (Ehrlich, wie oft haben sie diesen Satz schon zu ihrem Kind gesagt?)

Aber durch den Kampfkunstunterricht passiert etwas faszinierendes. Die Kinder rufen nach ihren Eltern. Sie wollen auf keinen Fall zu spät zum Unterricht erscheinen und eine Klasse versäumen.

Ich kenne viele Eltern, die diese Situation nutzen. Wenn die Kinder ihre Hausarbeiten und Hausaufgaben rechtzeitig erledigen, dürfen sie zum Kampfkunstunterricht als Belohnung.

Das liegt daran, dass ihr Kind eine Menge Spaß hat. Es wird lwährend des gesamten Unterrichts lachen und lächeln . Und weil es permanent neue Ziele setzt und diese erreicht, wird es das Programm lieben. Es wird ein Teil seines Lebens werden, als wenn es nie anders war.

„Ab welchem Alter sollte mein Kind denn mit Kampfkunst anfangen?“

Unser Programm beginnt bereits für Kinder ab 4 Jahren und reicht bis zum Teenage-Alter.

Wir bieten aber auch Programme für Erwachsene an. Ich bin ehrlich – jedes Alter ist das richtige Alter. Kein Kind ist zu jung oder zu alt. Wir haben Klassen die auch zu Ihrem Kind passen.

„Wird sich mein Kind nicht verletzen?“

Ich habe Kinder in meinem Unterricht die seit vielen Jahren ohne einen einzigen Kratzer dabei sind.

Das sind sogar die meisten Kinder. Ob Kinder sich in meinem Unterricht schon einmal verletzt haben?  JA, einige wenige. Aber die Blessuren waren die gleichen als wenn Ihr Kind auf dem Spielplatz mit anderen Kindern spielt.

Wir nehmen die Sicherheit ihres Kindes sehr ernst.

Um mit den Worten eines Vaters zu sprechen: „Auf die Sicherheit im Unterricht legen die Lehrer sehr viel Wert!“

Vom gepolsterten Boden, zur sicheren Kleidung,  bis hin zum Schritt-für-Schritt-Unterricht. Wir unternehmen alles in unsere Macht stehende, um die Sicherheit Ihrer Kinder zu garantieren.

„Was ist wenn mein Kind unsportlich ist? Bekommt es da nicht Probleme?“

Häufig versagen unsportliche Kinder in Teamsportarten wie Fußball und kommen zum Kampfkunstunterricht. Und sie lieben es. Das kommt dadurch, dass im Kampfkunstunterricht jeder sein eigenes Tempo gehen kann. Sehen Sie, Teamsportarten schädigen das Selbstwertgefühl von Kindern, welche nicht sportlich sind.

Wenn sie nicht die verlangte Leistung erbringen können, die anderen Kinder wirklich gemein werden. Das hinterlässt ernsthafte Narben am Selbstwertgefühl.

Im Kampfkunstunterricht hat jeder sein eigenes Lerntempo. Einige Kinder lernen schneller als andere – aber Kinder die schneller lernen sind nicht wertvoller als die Kinder die etwas mehr Zeit benötigen um Fortschritte zu machen. Jeder wird ermutigt – egal wie sportlich er ist.

„Ist Kampfkunst nur für Jungs? Oder können auch Mädchen Kampfkunst erlernen?“

Ich habe hier sehr oft nur von „Ihm“ gesprochen. Aber die Wahrheit ist, dass wir genauso viele Mädchen wie Jungen in unserer Kampfkunstschule unterrichten.

Mädchen lieben Kampfkunst genauso wie Jungs!

Wenn ich etwas in meinen Jahren als Kampfkunstlehrer erfahren habe, dann ist es, dass Mädchen genauso zäh sind wie Jungs. Einige sogar zäher! Sie müssen sich also keine Sorgen um ihr kleines Mädchen machen, wenn es mit anderen Jungs übt und lernt. Meistens sind es eher die Jungs, die verängstigt sind.

[et_bloom_locked optin_id="optin_2"] content [/et_bloom_locked]